Kongress zu Digitalisierung, Sport und Gesundheit 2020

News


Endspurt // Öffentliche Vortragsreihe

Der Endspurt ist eingeläutet – in einer Woche fällt der Startschuss zu #SGD – Der Kongress! Trotz erneuter Lockdown-Einschränkungen kann der Kongress wie geplant als Online-Veranstaltung stattfinden.

 

Anmeldung verpasst?

Kein Problem, hier erhalten Sie Zugang zum Live-Stream der Öffentlichen Vortragsreihe "Chancen und Risiken der Digitalisierung".

Einfach reinklicken am Donnerstag, 26. Nov 2020 ab 16:15 Uhr! 

Näheres zu den Vorträgen erfahren Sie im Programm

 

 

 


Moodcards und Lunch-Rezept

Starten Sie optimal vorbereitet in den #SGD-Kongress!

Mit unseren Moodcards zum Ausdrucken und Ausschneiden kommunizieren Sie schnell und unkompliziert mit anderen Teilnehmenden. Halten Sie einfach die passende Karte in die Kamera, zum Beispiel in einer Diskussion in der großen Gruppe oder während eines Vortrages.

 

Mit einem Blick auf unsere Rezeptkarte finden Sie heraus, wie Sie schnell und einfach eine leckere Asia Lunch Bowl in der Mittagspause des #SGD-Kongresses zubereiten.

Rezeptkarte downloaden, Zutaten schon vorher besorgen und in der Pause innerhalb von 20 Minuten einen gesunden Lunch zubereiten und genießen! 

 

 

 

Die Kongress-App

Die Kongress-App steht ab dem 12.11.2020 für alle Teilnehmenden zum Download bereit. Alle Informationen zur App erhalten Sie in einer separaten E-Mail. Die App kann vor und während des Kongresses zusätzlich zur Online-Plattform genutzt werden. Die Teilnahme ohne App ist jedoch ebenfalls möglich.


Aktuelles

In unserer aktuellen Pressemitteilung  informieren wir über alle Neuigkeiten rund um den #SGD-Kongress. Darunter auch eine Erweiterung des Programms: Dr. Yoshifumi Miyazaki von der Chiba-Universität in Japan wird am ersten Kongress-Tag eine Keynote zu „Shinrin-yoku“, dem traditionellen japanischen Waldbaden präsentieren!


Social Media

Verwenden Sie bei Social-Media-Beiträgen zum #SGD-Kongress immer den Hashtag #sgdkongress um sich mit anderen Teilnehmenden zu vernetzen! 

Auf unserer Social Wall erscheinen die Postings Ihrer öffentlichen Profile bei Instagram und Twitter, sowie Ihre Postings auf den Facebook-Seiten von UNISPORT, der TU Kaiserslautern und Herzlich Digital, automatisch, sobald Sie diesen Hashtag verwenden.

Die Wall ist öffentlich einsehbar und während des Kongresses in die Online-Plattform eingebunden, sodass Sie sie jederzeit verfolgen können!

Der Kongress

Fünfzig Jahre Technische Universität Kaiserslautern – das Jubiläumsjahr 2020!

In ihrem Jubiläumsjahr lädt die TU Kaiserslautern im Rahmen eines umfangreichen Programmportfolios im November zu einem der Höhepunkte ein: dem Kongress „#Sport #Gesundheit #Digital“! Am 26. und 27. November 2020 heißen wir Sie für zwei Tage im Rahmen eines Online-Forums willkommen, um gemeinsam in die Themenfelder Sport, Gesundheit und Digitalisierung einzutauchen. Wir freuen uns sehr, dass die Techniker Krankenkasse uns hierbei als Partner besonders unterstützt.

Kongress trotz Pandemie? Let’s get digital!

Ursprünglich als „analoge“ Veranstaltung auf dem Campus der TU Kaiserslautern konzipiert, wurde die Durchführung des #SGD-Kongresses an die Gegebenheiten der andauernden COVID-19-Pandemie angepasst. Zusammen mit unserem Partner EventInsight, einem der führenden Anbieter  von Online-Umgebungen für Events aller Art, freuen wir uns, den #SGD-Kongress getreu dem Motto „Let’s get digital!“ in den virtuellen Raum zu verlegen – und dabei von zahlreichen Vorteilen Gebrauch machen zu können, die eine digital durchgeführte Veranstaltung mit sich bringt!

Die Teilnehmenden erwartet an den beiden Veranstaltungstagen ein innovatives, interaktives und abwechslungsreiches Kongress-Programm. Mit der Kongress-eigenen App, die die Teilnehmenden vor und während des Kongresses unterstützt, behält man dabei zu jeder Zeit den Überblick über das vielfältige Angebot. Neben den breit gefächerten inhaltlichen Dimensionen des #SGD-Kongresses, die sich von Gesundheitsanwendungen und „Health Games“ über die digitale Sportlehre bis hin zu Robotern im Operationssaal erstrecken, versprechen vor allem auch die Formate der einzelnen Programmpunkte ein hohes Maß an Abwechslung und Interaktion: Live-Vorträge per Video-Stream, Diskussionen und Wissenstransfer mit Experten verschiedenster Fachrichtungen, virtuelle Mitmach-Fitnesspausen sowie Networking- und Austausch-Plattformen im digitalen Raum stellen nur eine Auswahl der Highlights des #SGD-Kongresses dar.

Hochkarätige Experten aus Wissenschaft und Praxis aus allen für das Themenspektrum relevanten Fachrichtungen sorgen für ein hohes Maß an Abwechslung und Transfer. Dabei stehen den Teilnehmenden, je nach persönlichem Interesse, viele Wahlmöglichkeiten in Form von parallel stattfindenden Sessions zur Verfügung. #SGD – Der Kongress richtet sich dabei nicht nur an TeilnehmerInnen aus Wissenschaft und Praxis der Bereiche Gesundheitswesen und -management, Medizin und Psychologie. Ebenso angesprochen sind Übungsleitende und Angehörige aus Hochschulsport und Sportwissenschaft, Studierende und MitarbeiterInnen aller bezogenen Fachrichtungen sowie alle allgemein Interessierten Personen.

Brain-Stretching im Spannungsfeld der digitalen Transformation in Sport, Gesundheit und Medizin – Fluch oder Segen?

#SGD – Der Kongress setzt an der Schnittstelle von Sport, Gesundheit und Digitalisierung an und beleuchtet einerseits Chancen und Möglichkeiten, die durch das Zusammenspiel dieser Disziplinen entstehen. Gleichzeitig werden Risiken und Herausforderungen der digitalen Entwicklungen in Sport und Gesundheit betrachtet und perspektivisch mit Blick in die Zukunft analysiert.

Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich in einer ständig wachsenden und omnipräsenten digitalen Welt?

Wie beeinflusst das Digitale unseren Körper und unsere Psyche?

Wird alles schneller, besser und nachhaltiger durch die Verwendung digitaler Plattformen und Anwendungen?

Welche Rolle werden eHealth-Applikationen bei unserer Gesundheit spielen?

Wie ist der Entwicklungsstand von digitalen Angeboten in Sport, Gesundheit und Medizin einzuschätzen- welche Möglichkeiten gibt es bereits, was wird sich in naher Zukunft ergeben?

Und aus aktuellem Anlass:

Wie hat COVID-19 das Arbeiten im digitalen Kontext, auch unter Betrachtung von Homeoffice und „Social Distancing“, aus gesundheitlicher Perspektive verändert?

#SGD – Der Kongress gibt Antworten auf diese und viele weitere Fragen und bietet den Teilnehmenden eine ganzheitliche Betrachtung des immer wichtiger werdenden Themenkomplexes von Sport, Gesundheit und Digitalisierung. Dabei werden unterschiedlichste Themenschwerpunkte adressiert und alle relevanten Lebenswelten miteinander vernetzt. Seien Sie gespannt!

Die Geleitworte des Schirmherren

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der TU Kaiserslautern,  

unsere Welt befindet sich seit Monaten im Ausnahmezustand, das öffentliche Leben war teilweise lahmgelegt, Lock-Downs und Statistiken bestimmten unseren Alltag. Unsere Zeitrechnung unterteilt sich seit diesem Jahr in einer Normalität vor der Corona-Pandemie und eine neue Normalität danach.

Aber es sind genau solche Zeiten, die uns deutlich aufzeigen, wie wichtig die Themen Gesundheit und Digitalisierung sind. 

Auch wenn dieser Kongress mit viel zeitlichem Vorlauf mit unseren Partnern, allen voran der Techniker Krankenkasse, konzipiert und geplant wurde, so passt er thematisch perfekt zu den Bedürfnissen, die unter anderem auch durch die aktuelle Situation in der Gesellschaft mehr denn je entstanden sind.

Die Digitalisierung verändert bereits seit einigen Jahren in rasender Geschwindigkeit unser Leben. Die Innovationszyklen werden immer kürzer, und die neuen Wege, die uns die digitalen Entwicklungen eröffnen, wachsen in einem Maße, in dem es schwierig ist, den Anschluss nicht zu verlieren. Die zentrale Frage bleibt, ob im öffentlichen oder privaten Bereich, wie man die Möglichkeiten zum eigenen Nutzen einsetzen kann.

[…] Lesen Sie hier weiter.

Prof. Dr. Arnd Poetzsch-Heffter

Präsident der Technischen Universität Kaiserslautern 

© Koziel/ TUK

Moderation

Prof. Dr. David Matusiewicz

Speaker und Moderator | Autor und Herausgeber| Gründer und Investor

David Matusiewicz ist Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule - der größten Privathochschule in Deutschland. Seit 2015 verantwortet er als Dekan den Hochschulbereich Gesundheit & Soziales und leitet als Direktor das Forschungsinstitut für Gesundheit & Soziales (ifgs). Darüber hinaus ist er Gründungsgesellschafter, unterstützt als Business Angel verschiedene Start-ups im Gesundheitswesen und ist zudem in verschiedenen Aufsichtsräten sowie als Investor in Unternehmen tätig, die sich mit der digitalen Transformation des Gesundheitswesens beschäftigen. Er ist Herausgeber und Autor zahlreicher Publikationen im Gesundheitswesen und Speaker auf diversen nationalen und internationalen Veranstaltungen. Wir freuen uns deshalb, mit ihm einen erfahrenen Moderator an unserer Seite zu haben, der Sie mit seiner Expertise durch unseren Kongress führen wird.

www.david-matusiewicz.com

 

© Tom Schulte/ FOM 

Zum Seitenanfang